© 2018-2019 Familien-Partei Deutschlands, Bundesverband
Befristete Stellen im öffentlichen Dienst
Der Landesverband Berlin der Familien-Partei Deutschlands fordert ein Ende der sachgrundlosen Befristungen im öffentlichen Dienst! Der Staat muss als guter Arbeitgeber vorgehen und existenzsichernde Arbeitsplätze anbieten. Wenn er es nicht kann, wer denn dann? Insbesondere sind Mitarbeiter bei Vivantes, den Berliner Verkehrsbetrieben und der Stadtreinigung betroffen. Die meisten befristeten Stellen gibt es jedoch bei den Finanz- und Polizeibehörden! Ein unzumutbarer Umstand welcher umgehend beendet werden muss! Entsprechende Anträge, dass es immerhin keine neuen befristeten Stellen in dengenannten Bereichen geben soll, wurden erfolgreich verabschiedet. Doch in Berlin mangelt es nicht an kreativen Köpfen und Ideen. Die Umsetzung ist wie immer das Hauptproblem! Nicht nur der Flughafen wird einfach (mangels Durchsetzungskraft) nicht fertiggestellt, sondern in allen Ecken Berlins ist das halbherzige Regieren erkennbar, bis hin zu den eigenen Betrieben! „Arm, aber sexy“ war noch nie ein gutes Motto für Berlin! Daher fordern wir als Familien-Partei, dass die öffentliche Hand generell auf sachgrundlos befristete Stellen verzichtet, und zwar in allen Bereichen!
Allein in der Verwaltung und den Landesunternehmen von Berlin gibt es weit mehr als 3000 sachgrundlos befristete Stellen. Ein Umstand, der auf schnellstem Wege zum Wohle aller geändert werden muss!
Landesverband Berlin